Bühlertäler Flurnamen

Der Spezialist für Flurnamen Ewald M. Hall

 

Der Name „Bosch“ begegnet uns bereits in Dokumenten aus dem 16. Jahrhundert. Damit ist freilich nicht die Firma, sondern ein Gebüsch oder eine kleine Baumgruppen gemeint.
Für einen Namenskundler wie Ewald Hall ist dies offensichtlich.
Aber hätten Sie das auch gewusst?

Ewald M. Hall ist pensionierter Gymnasiallehrer und Fachgruppenleiter der Fachgruppe „Mundart und Flurnamen“ im Historischen Verein für Mittelbaden sowie Autor zahlreicher Flurnamensbücher verschiedener Ortschaften. Jüngst erschienen ist das zu Bühlertal, welches er zusammen mit Suso Gartner herausbrachte. Auch er kein Unbekannter und Autor zahlreicher Publikationen zu historischen Themen in der Region.

Am Sonntag, den 25. Februar referieren beide ab 15 Uhr im Museum Geiserschmiede über die „Bühlertäler Flurnamen – Was sie uns über die Geschichte der Gemeinde verraten“.
Nach dem einführenden Kurzvortrag sind die Besucher aufgefordert, alle erdenklichen Fragen dazu zu stellen.
Eine Anmeldung für die kostenfreie Veranstaltung ist nicht nötig.

Das Helferteam des Museums bewirtet mit Kaffee und Hefezopf.


 

Dieser Beitrag wurde in Aktuell veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Sowohl Kommentare als auch Trackbacks sind geschlossen.