Neues Ehrenmitglied: Willi Kölmel

Ehrenmitglied Willi Kölmel (links) sowie Vereinsvorsitzender Hans-Peter Braun bei der Überreichung der Urkunde.

Bei der 20. Mitgliederversammlung des Fördervereins Museum Geiserschmiede Bühlertal e.V. wurde Willi Kölmel zum Ehrenmitglied ernannt. Eine wohlverdiente Auszeichnung, wie Bürgermeister und Erster Vorsitzender des Fördervereins Hans-Peter Braun bei der Überreichung der Urkunde mehrfach betont. Seit dem Jahr 2000 ist Willi Kölmel Vereinsmitglied und von Anfang an äußerst aktiver Bestandteil des Helferteams.

Als Techniker durch und durch hat er viel Fachwissen in den elektrischen Ausbau des Gebäudes gesteckt und alles daran gesetzt, dass bis heute niemand im Dunkeln steht. Das ist ganz wörtlich zu verstehen, da er regelmäßig die Notbeleuchtung des Hauses kontrolliert und gewissenhaft darüber Protokoll führt.

Gelernt hat Willi Kölmel Elektrotechniker, damals noch bei der Firma AVOG. Im Jahr 1963 hat er die Meisterprüfung abgelegt und ist mit der Übergabe an die Firma Bosch vom Werk Bühlertal nach Bühl gewechselt. Dort hatte er seit 1968 eine Meisterstelle in der Elektro-Abteilung des Werkes inne und zeichnete damit für die Stromversorgung im Betrieb und im Maschinenpark verantwortlich.

Der Ruhestand führte ihn dann in das Heimatmuseum, dem er bis heute die Treue hält. Viele technische Neuerungen im und um das Gebäude seien ihm zu verdanken und als Ansprechpartner für technische Fragen stehe er bis heute stets zur Verfügung. „Damit bist Du eine wertvolle Stütze des Vereins und durch Deine freundliche und zuvorkommende Art aus dem Team nicht mehr fortzudenken“, so Hans-Peter Braun.

Willi Kölmel ist nach Siegfried Kunzelmann, Siegmar Kunz und dem im Januar verstorbenen Heinrich Kist viertes Ehrenmitglied des Fördervereins der Geiserschmiede.


 

Dieser Beitrag wurde in Aktuell veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Sowohl Kommentare als auch Trackbacks sind geschlossen.