Startseite Slider

In Allgemein veröffentlicht | Kommentare geschlossen

Unsere Öffnungszeiten

Wir haben jeden 2. und 4. Sonntag im Monat von 14 bis 17 Uhr geöffnet.

Eine Auflistung der Öffnungstage finden Sie unter Besucherinformation


 

In Aktuell veröffentlicht | Kommentare geschlossen

Museumsnacht am Samstag, den 04. November

Das Museum im Schein der Kerzen, Foto: Wolfgang Moench

 

Halten Sie sich diesen Abend unbedingt frei und erleben Sie gesellige Stunden in netter Runde.

Geöffnet ist das Museum von 16.00 bis 22.00 Uhr

Unser Programm:

ab 16.00 Uhr: Schmiedevorführung

ab 18 Uhr: Franz Schmälzle (Akkordeon) lädt zum Mitsingen ein

Erzählungen von Heinz Wendling „Kreislauf & Veränderungen“

Bewirtung

zum Vergrößern bitte anklicken


 

In Aktuell veröffentlicht | Kommentare geschlossen

Informationsfahrt der Museumshelfer

Fischpass

Blick in den Fischpass

Zehn Wasserkraftwerke erzeugen am Oberrhein rund 9 Mrd. kWh Strom. Das ist freilich etwas spektakulärer als die eine Glühbirne, die im Museum Geiserschmiede durch Wasserkraft zum Leuchten gebracht wird.
Dennoch. Parallelen sind vorhanden, das Interesse an dem Thema daher groß.

Folgerichtig führte die diesjährige Informationsfahrt des Helferteams des Bühlertäler Museums Geiserschmiede zum Rheinkraftwerk nach Iffezheim.

Kenntnisreich und informativ erläuterte Harald Fick (EnBW) den Zuhörern den Werdegang der Wasserkraftwerke. Von den Ursprüngen mit der Rheinbegradigung ab 1817, dem Bau der Staustufen bis zum Ausbau des Standortes Iffezheim in den vergangenen Jahren ist die Rede. Beeindruckende Daten und Fakten zur Technik und Leistung des Laufwasserkraftwerkes fesseln die Zuhörer. Spannend und gelegentlich auch ohrenbetäubend der Rundgang durch einen Teil des Werkes und zum integrierten Fischpass.

Abgerundet wurde der Tag durch einen Einkehrschwung in den Huber-Hof in Iffezheim. Ein geselliger Abschluss eines lehrreichen Tages.


 

In Aktuell, Veranstaltung veröffentlicht | Kommentare geschlossen

Mit der Esse beim Bauernmarkt in Bühl

Schmiede bei der Arbeit, Martin Bäuml (links) und Ralf Häußler

Geburt einer Schlange

Bereits zum zweiten Mal bereicherten die ehrenamtlichen Helfer des Museums Geiserschmiede mit der Feldesse den Bühler Bauernmarkt.

Im Vorfeld zeichnete der bange Blick in den Himmel diesen Tag aus. Werden Regentropfen dem Schmiedefeuer den Garaus machen?
Der Tag zeigte sich von seiner schönsten Seite. Kein einziger Tropfen schickte sich an, die Wolken zu verlassen.

Die Schmiede Ralf Häußler und Martin Bäuml bearbeiteten daher unablässig das heiße Eisen.
Hufeisen, Schmuckanhänger, Pfeilspitzen und selbst ein Reptil wurden im Feuer geboren – und den Helfern gelegentlich im fast heißen Zustand förmlich aus den Händen gerissen.
Unterdessen informierten Gerd Obrecht und Raimund Fritz die zahlreichen interessierten Besucher über die Aktivitäten im Bühlertäler Museum und über den Einsatz des Helferteams.

Ein gelungener Tag für das Team aus Bühlertal.

Wir danken dem Helferteam sehr herzlich für den tollen Einsatz, sowie all denjenigen, die beim Herrichten und Verräumen der Schmiedeutensilien beteiligt waren.


 

In Aktuell, Veranstaltung veröffentlicht | Kommentare geschlossen

Historischer Fernseher gesucht!

Für die kommende Ausstellung im Museum Geiserschmiede sind wir auf der Suche nach

  • einem Fernseher aus den 1950er Jahren (muss nicht funktionstüchtig sein)

Wenn Sie uns dies als Schenkung zur Verfügung stellen können, setzten Sie sich bitte mit Ina Stirm in Verbindung:

e-mail: ina.stirm@museum-geiserschmiede.de

Telefon: 07844-911470


 

In Aktuell veröffentlicht | Kommentare geschlossen