Der Wald kommt ins Museum

Der Wald entsteht

Die Holzwand wird „aufgebaut“

Die Arbeiten an der neuen Dauerausstellung im Museum laufen auf Hochtouren. Mittlerweile sind bereits zahlreiche Schränke, Tafeln und Sitzmöbel von der Schreinerei Hillert in Sinzheim produziert und eingebaut worden. Parallel dazu gehen die Arbeiten an der Planung und Gestaltung durch das Büro Wegweiser – Michael Welsch weiter. Auch die verschiedenen Multimedia-Stationen nehmen immer konkretere Formen an. Die neuesten Ergebnisse lassen den künftigen Museumsbesucher durch den Wald wandeln und das ganz ohne Mühen und langes Laufen. Auf großen Hintergrundwänden sind unter anderem eine Waldlandschaft sowie ein Holzstapel erschienen. Die passenden Waldgeräusche und -gerüche kommen später noch hinzu. Solche und weitere Highlights erwarten die Besucher in der Ausstellung zur Ortsgeschichte, die im kommenden Jahr eröffnet wird.

Seien Sie gespannt!


 

Dieser Beitrag wurde in Aktuell veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Die Kommentare sind geschlossen, aber Sie können einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.