Pfingstmontag 21.05. beim Bergwerksfest in Seebach

Wie schon im vergangenen Jahr machte sich auch diesen Pfingstmontag eine Abordnung bestehend aus vier Schmieden und zwei weiteren Helfern auf den Weg zum Bergwerksfest in Seebach.

In toller Atmosphäre, verursacht durch herzliche Erzknappen, wissensdurstige Besucher und einer phantastischen Kulisse direkt vor dem Bergwerk, schwangen die Schmiede den Hammer, klärten über die Schmiedekunst und sonstige Begebenheiten auf, verteilten Informationsmaterialien und verkauften zahlreiche Feuergeburten wie Hufeisen, Anhänger etc.

Auch wenn der bange Blick zum Himmel nicht ganz unbegründet war – im Höhengebiet rauschte der Regen förmlich vom Himmel hinab – blieb das Wetter hier, abgesehen von einigen leichten Tröpfchen, beständig.

Auch der Himmel schien sich über die gelungene Kooperation von ehrenamtlichen Helfern des Bergwerkes Silbergründle sowie der Geiserschmiede zu freuen.

Ein geselliger und kulinarischer Abschluss fand dann noch in der nahegelegenen „Vollmers Mühle“ statt.

„Glück auf“

Kinderarbeit

Ein banger Blick in den Himmel – hält das Wetter oder hält es nicht?

Das Schmiede- und Helferteam, es fehlt: Conrad Böhm, Foto: Martin Groß

 

 

 

 

 

 

 

Badische Neueste Nachrichten vom 17.05.2018
(zum Vergrößern bitte anklicken)

Informationen zum Bergwerk Silbergründle, den Helfern sowie Terminen finden Sie hier: http://bergwerk-seebach.de/


 

Dieser Beitrag wurde in Aktuell, Veranstaltung veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Sowohl Kommentare als auch Trackbacks sind geschlossen.