Kategorien-Archiv: Museum

Seiten über das Museum

Ehrenfahne Baden-Württemberg

Im Rahmen ihres Besuchs im Museum am 23. Oktober 2002 überreichte Regierungspräsidentin Gerlinde Hämmerle Bürgermeister Jürgen Bäuerle und Museumsleiter Patrick Götz die Ehrenfahne des Landes Baden-Württemberg. Die anlässlich des 50jährigen Landesjubiläums von Baden-Württemberg im Jahr 2002 von der Landesregierung unter Ministerpräsident Erwin Teufel gestiftete Zimmerfahne trägt das große Landeswappen mit Greif und Hirsch und ist […]

Vorbildliches Heimatmuseum 2002

Im Rahmen der baden-württembergischen Heimattage wurde am 6. September 2002 dem Museum Geiserschmiede in der Alten Mälzerei in Mosbach von Regierungspräsidentin Gerlinde Hämmerle ein mit 2000 € dotierter Hauptpreis im Wettbewerb „Vorbildliches Heimatmuseum“ des Arbeitskreises Heimatpflege im Regierungsbezirk Karlsruhe e.V. überreicht. Eine Jury aus Museumsfachleuten, Volkskundlern und Journalisten hatte die Wahl getroffen. Dr. Wolfram Metzger […]

Unser Dorf soll schöner werden

Nach einer zweitägigen 500 Kilometer langen Rundreise, nach Überwindung von 800 Höhenmetern und insgesamt zwölf Kilometern Fußmarsch hatte die Jury ihre Entscheidung gefällt: Sieger des Ortsverschönerungswettbewerbs 2001 im Landkreis Rastatt waren Bühlertal, der Gaggenauer Stadtteil Michelbach und die Murgtalgemeinde Weisenbach. Sie durften sich über das begehrte Prädikat „besonders schön“ freuen. Nach Bühlertal ging die Auszeichnung […]

Vorbildliche Bürgeraktion 1999

Am 15. Januar 2000 erfuhr das engagierte Helferteam der Geiserschmiede eine unverhoffte Ehrung. Im neuen Schloss in Stuttgart zeichneten Ministerpräsident Erwin Teufel und Innenminister Dr. Thomas Schäuble Siegmar Kunz als Vertreter der Bürgerinitiative mit einer Ehrenmedaille und einer Urkunde des Landes Baden-Württemberg als „vorbildliche kommunale Bürgeraktion 1999“ aus. Insgesamt waren 195 Bewerbungen eingegangen, von denen […]

Reparatur Wasserradwelle

Im November/Dezember 2004 wurden größere Reparaturarbeiten am Wasserrad notwendig. Beim Neuaufbau des Wasserrades während der Restaurierung des Museumsgebäudes wurden die alten morschen Holzlager der Wasserradwelle durch moderne Rollenlager ersetzt. Durch altersbedingte Materialermüdung und auf Grund des großen Gewichts des Wasserrades war die Welle nun aber in das Rollenlager eingelaufen und musste – quasi bei laufendem […]

Wiederherstellung Wasserrad

Das alte mittelschlächtige Wasserrad hatte der Bühlertäler Zimmermeister Wendelin Heger 1931 zusammen mit seinem Sohn Josef eingebaut. Nachdem die Schmiede 1961 ihren Betrieb einstellte, fehlte dem stillgelegten Rad das konservierende Wasser und es zerfiel. Eine Restaurierung war nicht mehr möglich, deshalb wurde von Heinrich Kumm, Heinrich Kist und Rudolf Sperling 1997 nach den alten Maßen […]

Ordensschwester Maria Paulana

Geboren 1903 in Bühlertal, als Tochter des Schmiedemeisters Anton Geiser jun. entschied sich Paula Geiser, so ihr weltlicher Name, 1930 in den noch jungen Orden der Schönstatter Marienbewegung einzutreten. Die Schönstattbewegung zählt zu den neueren geistlichen Gemeinschaften innerhalb der katholischen Kirche und wurde 1914 von Pater Josef Kentenich in der Gnadenkapelle in Schönstatt, einem Ortsteil […]

Wassermeister Josef Geiser

Josef Geiser wurde 1908 als fünftes Kind des Hammerschmiedes Anton und Maria Geiser geb. Zink in Bühlertal geboren. Schon früh war sein Vater verstorben. Mit 15 Jahren begann er bei seinem älteren Bruder Eugen im elterlichen Betrieb eine Lehre als Hammer- und Wagenschmied. Mit dem Tod seines Bruder Eugen 1961 gab Josef Geiser die Schmiede […]

Schmiedemeister Eugen Geiser

Eugen Geiser wurde am 8. November 1901 in Bühlertal geboren. Beim Stolze-Schmied in Neuweier erlernte er das Schmiedehandwerk. 1927 legte er vor der Handwerkskammer Karlsruhe seine Meisterprüfung ab, und übernahm danach die Schmiedewerkstatt seines verstorbenen Vaters, die er zusammen seinem Bruder Josef bis 1961 betrieben hatte. Eugen Geiser war Mitglied in zahlreichen Bühlertäler Vereinen und […]

Bürgermeister Reinhard Geiser

Reinhard Geiser wurde am 17. April 1842 als Sohn des Hammerschmieds Joseph Geiser und der Magdalena Kopf in Bühlertal geboren. Er trat in die Fußstapfen seines Vaters und erlernte ebenfalls das Schmiedehandwerk. 1880 wurde Reinhard Geiser zum Bürgermeister von Bühlertal gewählt. Zunächst betrieb er weiterhin seine Schmiedwerkstatt. Er baute 1887 im Gewann Hasenacker sogar eine […]